Sina Aaron Moslehi hat seinen Dokumentarfilm über Sterbende gedreht. In seinem Film „Zeit zu Leben“ greift der junge Filmemacher ein in Deutschland weitestgehend taburisiertes Thema auf und portraitiert drei Gäste in einem Hospiz in Hamburg. Bereits mit seinem Film „Zum Andenken – das Sterben des Ernst Lassa“  hat Moslehi einen Film gegen das Vergessen gedreht.

a&p hat diesen engagierten Nachwuchsregisseur sehr gern mit Printprodukten zur Weltpremiere von „Zeit zu Leben“ währen der Dokumentarfilmwoche Hamburg gesponsert.

P.S. 2011 erhielt Moslehi für „zum Andenken – das Sterben des Ernst Lassa“ den Bertini-Preis für Zivilcourage, der seit 1998 an junge Menschen in Hamburg vergeben wird.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.